Archive

  1. Netzwerk Soziale Verantwortung

    Kommentare deaktiviert für Netzwerk Soziale Verantwortung

    Das Netzwerk Soziale Verantwortung (NeSoVe) hat sich im Jahr 2006 als Netzwerk von NGOs und ArbeitnehmerInnenvertretungen, die die bedauerlicherweise oft zu konstatierende Anspruchslosigkeit der gesteckten Ziele der im CSR-Bereich tätigen Unternehmen kritisieren, gegründet. Ziel von NeSoVe ist die Implementierung von sozialen, ökologischen und menschenrechtlichen Kriterien als Grundprinzipien unternehmerischen Handelns.

    NeSoVe fordert daher die Überprüfung und – wenn sinnvoll – Veränderung bereits bestehender gesetzlicher Regelungen für Unternehmen auf nationaler, EU- und internationaler Ebene. Darüber hinaus setzt sich NeSoVe für die Festlegung verbindlicher anspruchsvoller Kriterien für freiwillige CSR-Maßnahmen ein.

    http://www.netzwerksozialeverantwortung.at

  2. Industriellenvereinigung

    Kommentare deaktiviert für Industriellenvereinigung

    Die aktuelle wirtschaftliche Situation zwingt uns, darüber nachzudenken, wie die Zukunft des Wirtschaftssystems aussehen soll. Ob uns eine Marktwirtschaft mit Verantwortung gelingt, liegt aber nicht nur bei Unternehmen und bei jedem einzelnen Bürger, sondern auch bei einer Politik, die versteht, dass sie diese Entwicklung optimal begleiten muss. Die politische Verantwortung umfasst daher die Entwicklung einer Strategie, wie Österreich, seine Wirtschaft und Gesellschaft, einen Beitrag zu einer globalen nachhaltigen Entwicklung leisten kann. Der CSR-Dialog trägt dazu bei.

    www.iv-net.at

  3. ÖKOBÜRO

    Kommentare deaktiviert für ÖKOBÜRO

    ÖKOBÜRO ist die Allianz der Umweltbewegung. Dazu gehören 15 österreichische Umwelt-, Natur- und Tierschutz-Organisationen wie GLOBAL 2000, Greenpeace, VIER PFOTEN oder der WWF. ÖKOBÜRO arbeitet auf politischer und juristischer Ebene für die Interessen der Umweltbewegung.

    Seit Jänner 2015 unterstützt „ÖKOBÜRO – Allianz der Umweltbewegung“ den CSR Dialog. Gemeinsamer Schwerpunkt ist das Thema nachhaltige öffentliche Beschaffung. ÖKOBÜRO hostet hierzu künftig den Bereich Beschaffung auf der CSR Dialog-Seite. Ziel von ÖKOBÜRO ist es, die Beschaffung in Österreich nachhaltiger zu machen und das Thema nachhaltige Beschaffung in der Politik zu verankern. Um dieses Ziel zu erreichen, ist die Zusammenarbeit mit dem CSR-Dialog ein wichtiger Schritt.

  4. Oesterreichische Kontrollbank AG

    Kommentare deaktiviert für Oesterreichische Kontrollbank AG

    Die Oesterreichische Kontrollbank Aktiengesellschaft (OeKB) ist Österreichs zentraler Finanz- und Informationsdienstleister für Exportwirtschaft und Kapitalmarkt. Ihre speziellen Services stärken den Standort Österreich und unterstützen die Wirtschaft im globalen Wettbewerb. Die vielfältigen Dienstleistungen stehen Unternehmen und Finanzinstitutionen sowie Einrichtungen der Republik Österreich zur Verfügung.

    Die OeKB handelt sektorübergreifend, zentral, neutral und in Übereinstimmung mit ihrer Nachhaltigkeitspolitik. Das 1946 gegründete Spezialinstitut steht im Eigentum von Kommerzbanken mit Sitz in Österreich.

  5. pwc

    Kommentare deaktiviert für pwc

    Wir sind weltweit über 900 CSR-Expertinnen und Experten, die sich mit der Verknüpfung von sozialen und ökologischen Fragestellungen mit betriebswirtschaftlichen Kennzahlen und Managementmethoden auseinandersetzen.

    Mit unseren interdisziplinären Teams begleiten wir Unternehmen und Organisationen von der Entwicklung und Implementierung der Nachhaltigkeitsstrategie, über ein integriertes Management bis hin zur zielgerichteten und glaubwürdigen Berichtserstattung, sowie dem strukturierten Dialog mit den Stakeholdern. Als Wirtschaftsprüfer haben wir auch spezielles Know How in der Prüfung von Nachhaltigkeitsberichten.

    Wir sehen CSR als Chance für Unternehmen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit Verantwortung zu wachsen.

    www.pwc.at

  6. Ernst & Young

    Kommentare deaktiviert für Ernst & Young

    EY ist einer der globalen Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managmentberatung. Mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Leistungen stärken wir weltweit das Vertrauen in die Wirtschaft und die Finanzmärkte.

    In Österreich ist EY an vier Standorten mit etwa 650 Mitarbeitern präsent. Als unabhängiges Mitglied der globalen EY-Organisation steht Ihnen das umfassende und länderspezifische Know-how einer weltweit mit mehr als 175.000 MitarbeiterInnen agierenden Organisation in über 150 Ländern zur Verfügung. Mit unserem Fokus auf Umwelt und Nachhaltigkeit bieten wir unseren Kunden einerseits einschlägige Beratungsleitungen (Nachhaltigkeitsberichterstattung nach GRI, Umweltkostenrechnung, Managmentsysteme,…) sowie andererseits fachspezifische Prüfungen (Nachhaltigkeitsberichterstattung, Umweltmanagementsysteme, …) an.

    EY ist das erste und  einzige Unternehmen in Österreich das von GRI (Global Reporting Initiative) zertifizierte Trainings anbieten darf.

    www.ey.com

  7. IMC Fachhochschule Krems

    Kommentare deaktiviert für IMC Fachhochschule Krems

    Die IMC Fachhochschule Krems im Herzen Niederösterreichs gilt mit 100 Partneruniversitäten und Studierenden aus über 50 Ländern der Welt als eine der internationalsten und innovativsten Fachhochschulen Österreichs. Derzeit werden 26 Vollzeit- bzw. berufsbegleitende Studiengänge in den Bereichen Gesundheitswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Life Sciences angeboten. Die praxisorientierten Studiengänge auf hohem akademischem Niveau können jeweils mit einem Bachelor bzw. Master abgeschlossen werden und bieten den Studierenden beste Voraussetzungen für eine internationale Karriere.

    www.fh-krems.ac.at

  8. Plenum

    Kommentare deaktiviert für Plenum

    „Wo Nachhaltigkeit zum Gewinn wird!“

    Plenum ist Garant für professionelle, wirksame Beratung und Umsetzung in unternehmerischer Nachhaltigkeit und zukunftsfähigem Wirtschaften.

    Wir verbinden Nachhaltigkeit mit unternehmerischem Erfolg und begreifen Corporate Sustainability als ein wichtiges Steuerungsinstrument für das gesamte Unternehmen. Der besondere Kundennutzen: Wirksame Lösungen, echter persönlicher Kontakt und individuelle Betreuung, vielfältige Branchenerfahrungen kombiniert mit herausragender Nachhaltigkeitskompetenz.

    www.plenum.at

  9. Hauska & Partner

    Kommentare deaktiviert für Hauska & Partner

    Wir stärken die Beziehungen von Organisationen zu ihrem Umfeld. Damit ermöglichen wir ihre Aus­richtung auf gesellschaftliche Entwicklungen und sichern ihren künftigen wirtschaftlichen Erfolg.

    Unsere Kunden/innen begleiten wir im In- und Aus­land bei ihrem CSR- bzw. Nachhaltigkeits­management, beim Aufbau und der Pflege von Stakeholder-Netzwerken, beim strategischen Umgang mit wirtschafts- und gesellschafts­politischen Themen sowie dazu notwendiger Prozessdesigns, interner und externer Kommunikation oder begleitender Schulungen.

    CSR und Nachhaltige Entwicklung sehen wir in diesem Zusammenhang als Chance für Unter­nehmen, als verpflichtende Grundlage jeglicher Beratung und als notwendiges Handlungsfeld für die Politik.

    www.hauska.com

  10. Ministerium für ein lebenswertes Österreich

    Kommentare deaktiviert für Ministerium für ein lebenswertes Österreich

    Das Ministerium für ein lebenswertes Österreich (BMLFUW) ist neben dem Sozialministerium (BMASK) und dem Wirtschaftsministerium (BMWFJ) eines der drei federführenden Ressorts für die Erstellung eines bundesweiten Aktionsplans für CSR (Corporate Social Responsibility).

    www.bmlfuw.gv.at
    www.nachhaltigkeit.at